Menu
0
SCHNELLE LIEFERUNGEN
DER BESTE SERVICE
15.000 VERSCHIEDENE EINZELTEILE
KOSTENLOSER VERSAND

THE STRINGPOINT GROUP

„Das ist unsere Abschiedswippe, genieße es“

Montag

Endlich habe ich Erfolg: Nicht weniger als zwei Parteien haben Interesse bekundet, mit mir als Momfluencer zusammenzuarbeiten. Dies betrifft sowohl einen Spielzeughersteller als auch einen Ferienpark, in dem ich eine Wochenmitte mit Ella verbringen kann. Leider bringt es noch kein Geld, aber gratis Spielzeug und natürlich einen Urlaub. Auch ein netter Bonus, obwohl ich damit meine Miete nicht bezahlen kann.

Meine Schwester ruft an, um über die Feiertage zu sprechen. Maarten muss an Heiligabend arbeiten, aber am Weihnachtstag sind wir alle in ihrem Haus willkommen. Es macht mich nervös. Ein weiterer Abend mit meinem heißblütigen Schwager. Frederique schlägt auch vor, Silvester zusammen zu verbringen, aber ich murmle, dass ich noch nicht weiß, was meine Pläne sind. Obwohl ich weiß, dass meine Mutter es liebt, wenn wir alle zusammen sind.

Dienstag

„Hast du schon ein bisschen abgenommen? Weißt du: 80 % sind Ernährung, oder?“, sagt Foppe beim gemeinsamen Training. Ich möchte nicht darüber nachdenken, obwohl ich selbst angegeben habe, dass ich ein paar Kilos verlieren möchte. Ich rede darüber, indem ich ihn frage, was er für Weihnachten vorhat. „Noch keine“, sagt er ein wenig traurig. „Meine Eltern leben in Florida, aber ich habe dieses Jahr kein Geld, um Tickets zu kaufen. Wir haben am Donnerstag eine Weihnachtsfeier in der Turnhalle. Möchtest du mitkommen?" Etwas überrascht sage ich ja.

Donnerstag

Verzweifelt stehe ich vor meinem Kleiderschrank. Was ziehe ich zur Weihnachtsfeier im Fitnessstudio an? Etwas Festliches? Oder nur ein bisschen sportlich? Endlich hole ich einen Hosenanzug aus dem Schrank. Ein Paar Turnschuhe drunter und fertig. Die Jacke schließt nicht mehr, die Hose ist sehr eng. Ich muss wirklich, wirklich, wirklich etwas gegen mein Gewicht tun. Dann fällt mir plötzlich ein, dass es Donnerstag ist. Ich habe nichts von Mark gehört und er hat auch nichts von mir gehört. Aus einer Laune heraus schreibe ich ihm: „Sollen wir uns nicht wieder voneinander verabschieden?“, aber ich bekomme keine Antwort.

Foppe holt mich mit dem Auto ab. „Du siehst gut aus in normaler Kleidung und mit Make-up“, sagt er. „Sie werden bald fragen, ob du meine neue Freundin bist. Was soll ich sagen?" Ich lächle und sage, dass ich das ganz ihm überlasse. Das erscheint mir etwas verfrüht. Wir haben uns noch nicht einmal geküsst. „Ich werde sagen, dass wir ausschließlich zusammen sind.“ Ich schaue auf mein Handy. Noch keine Antwort von Markus. Diese Exklusivität könnte also stimmen.

Foppe nimmt ein Glas Wasser und ich auch gehorsam, während ich mich nach Weißwein sehne. Er lehnt auch den Bitterballen ab und ich folge ihm. Zum Glück steht ein Buffet bereit, damit ich nicht verhungere. Ich fühle mich super gesund, wenn ich mir nur Salate auf den Teller lege. Dann fragt ein Kollege von Foppe, was für eine Arbeit ich mache. „Ich bin ein Influencer“, sage ich stolz. „So bekomme ich kostenlose Produkte, die ich bewirb, aber zum Beispiel auch Urlaub.“ Ich wage nicht zu sagen, dass es sich hauptsächlich um meine zweijährige Tochter dreht. Das fühlt sich etwas peinlich an.

Der Mann runzelt die Stirn. „Das scheint mir ein ziemlich leeres Dasein zu sein“, sagt er unverblümt. "Kannst du davon leben?" Ich antworte freundlich, dass dies noch nicht der Fall ist, aber dass es besser wird. „Sonst kommst du und arbeitest bei uns“, sagt er. „Ich könnte noch jemanden hinter der Rezeption gebrauchen.“ Ich antworte nicht einmal. Stattdessen schnappe ich mir ein Glas Wein von einem Tablett und trinke es in einem Zug hinunter.

Ich bin um 9 Uhr zu Hause. Foppe gibt mir einen langen Kuss auf den Mund, ohne Zunge. Ich habe noch nie jemanden getroffen, der es so locker nimmt. Als er losfährt, sehe ich auf meinem Handy, dass Mark geantwortet hat und fragt, ob er vorbeikommen kann. „Ich liege im Bett und sehe mir die Dokumentation über Harry und Megan an“, schreibe ich zurück. "Du kannst dich hinlegen."

Und so liege ich wenig später fertig angezogen mit Mark im Bett, kann mich aber nicht auf den Fernseher konzentrieren. Am liebsten würde ich ihm alle Klamotten vom Körper reißen und seinen ganzen Körper lecken. Dann sagt er: „Ich dachte, du hättest letzte Woche gesagt, du wolltest Schluss machen.“ Mit einem Schlag stehen meine Füße auf dem Boden und ich denke an vor einer Woche, als er mir die Barrechnung hinterlassen hat. „Das stimmt“, sage ich. „Das ist unsere Abschiedswippe. Also genieße es."

Mark greift mit einer Hand nach der Fernbedienung und schaltet den Fernseher aus. Er nimmt eine Flasche Wein aus dem Kühlschrank – das tut er – öffnet sie und fordert mich auf, mich auszuziehen. Als wir beide nackt sind, gießt er ein wenig Wein über meine Brüste und leckt dann jeden Tropfen auf. Er saugt an meinen Nippeln und treibt mich vor Verlangen in den Wahnsinn. „Ich möchte in dir sein“, sagt er. „Füllt dich komplett aus. Vor allem, wenn es das letzte Mal ist.“

Es ist ein großartiges Liebesspiel. Mark braucht dafür Stunden, als würde seine Frau diesmal nicht auf ihn warten. Aber am Ende fängt er an, seine Kleider zusammenzufügen. "Das war es also?" Er sieht mich an, während er seine Schnürsenkel bindet. „Ich verstehe das nicht wirklich gut. Ist da noch jemand?" Ich denke an Foppe und wie süß er zu mir ist. Ich nicke.

„Dann ist das klar“, sagt er. "Vielleicht ist es auch für mich Zeit für jemand anderen." Er steht auf, geht zur Tür hinaus und knallt sie zu. Und dann ist er weg.

© The Stringpoint Group

 

bron: de Telegraaf

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? JaNeinFür weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »

ABONNIEREN SIE HIER UNSEREN NEWSLETTER

Abonnieren

Benutzerkonto anlegen

Durch Ihre Anmeldung in unserem Shop, bewegen Sie sich um einiges schneller durch den Bestellvorgang, können mehrere Adressen anlegen, können Ihre Aufträge verfolgen und vieles mehr.

Kundenkonto anlegen

Zuletzt hinzugefügt

Keine Artikel in Ihrem Warenkorb

Gesamt inkl. MwSt:€0,00
Kostenloser Versand wenn Sie noch €50,00 zusätlich bestellen