Menu
0
SCHNELLE LIEFERUNGEN
DER BESTE SERVICE
15.000 VERSCHIEDENE EINZELTEILE
KOSTENLOSER VERSAND / € 50,-

THE STRINGPOINT GROUP

Kennenlernen von Nina und Lara

„Geh weiter, ein bisschen tiefer … ja …“
Nina schob ihre vier Finger bis zu den Handknöcheln in Laras sehnsüchtige Ritze. Sie sah, wie die angespannten Schamlippen um ihre Finger langsam in das heiße Innere ihrer Freundin eindrangen. Das pulsierende Kotloch machte sie verrückt und sie ließ ihren Daumen sanften Druck darauf ausüben.
„oooh Ninaatje… ahhh… lecker… mmmm“, Lara schob ihren nach hinten gerichteten Arsch weiter nach hinten, was ihre Fotze noch mehr spannte, sie spürte, wie ihre Säfte ihre Leisten hinab liefen, und es machte ihr Lust auf mehr.

Die Freunde, beide 19 Jahre alt, lebten zusammen in einem kleinen Haus am Stadtrand von Amsterdam. Ninas Eltern hatten ein Stück Land von einem Bauern gekauft, und Ninas Vater hatte dort 4 Häuser gebaut, speziell für Studenten. Er hatte das Haus, das für seine Tochter bestimmt war, am Wasser mit Blick über die Landschaft und die Skyline von Amsterdam und Schiphol gebaut. Die Mädchen waren Könige mit ihrem Haus und genossen den Reichtum, den das Haus ihnen gab, in vollen Zügen. Sie konnten gerne im Wasser schwimmen und sprangen oft direkt aus ihrem Garten ins Wasser. Sie waren völlig geschützt und fühlten sich frei genug, um nackt zu schwimmen. Sie hatten jeweils ein eigenes Zimmer im Erdgeschoss des Hauses, ein gemeinsames Badezimmer mit Badewanne und Dusche. Im Erdgeschoss eine Essküche und ein geräumiges Wohnzimmer. Die anderen Häuser wurden von Ninas Bruder und seinem Mitbewohner bewohnt, die beiden anderen Häuser standen noch leer. Das Studienjahr hatte noch nicht begonnen und die zukünftigen Insassen des Grundstücks würden in 2 Wochen eintreffen. Dem ging ein umfangreiches Screening voraus, um die 2 Häuser an Studenten zu vergeben, die am besten zum Lebensstil und Studium der anderen Bewohner passen würden. Und natürlich waren die 2 Mädels sehr interessiert an den 2 Jungs aus Curaçao, und die männlichen Residents hatten ihre Vorliebe für die beiden amerikanischen Ladies deutlich zum Ausdruck gebracht. Eine hinreißende rothaarige Schönheit und ein kaffeeschwarzes Mädchen mit einem bezaubernden, schwülen Lächeln, das die Jungs dahinschmelzen ließ. Ninas Bruder heißt Rob und sein Mitbewohner heißt John. Die Jungs waren beide 18 Jahre alt, also gut gebaute Schwimmer mit breiten Schultern und festen Pobacken. Nina und Rob waren wirklich Geschwister, die alles zusammen machten und zusammen mit Lara waren sie seit der Grundschule ein unzertrennliches Trio. Sie kennen John durch Robs Schwimmteam und sind auch seit etwa 5 Jahren dabei.
"mmm komm Nina jetzt tiefer, deine ganze Hand, nnnnnggggghhhhooooo..."
Lara drückte ihren Daumen in die klatschnasse Muschi ihrer Freundin und stieß ihren Unterarm immer tiefer in Ninas Unterkörper. Als sie ihre Klitoris sanft berührte und spürte, wie sich ihr eigener Orgasmus aufbaute.
„Wie tief … aahhhh …. Sitzt du jetzt?……mmmm, du kannst immer noch…..oaooohh…ein bisschen tiefer…” Lara zuckte mit ihrem Unterkörper und Nina spürte, wie sich die Fotzenwände um ihren Unterarm zusammenzogen, Lara ließ ihren Urin laufen, ihre Blase hielt dem Druck nicht mehr stand und sie seufzte, sie spürte, wie ihr Inneres mehr Platz bekam. Nina nutzte dies aus, um ihren Arm weitere 10 cm tiefer zu schieben und sah, wie sich Laras Bauch wölbte, als ihre Hand so tief in den Unterkörper ihrer Freundin gesaugt wurde. Sie zog ihren Arm zurück zu ihrem Handgelenk und pumpte ihn dann hart zurück in die heiße Fotze. Die Muschiflüssigkeit drückte sich um ihren Arm und machte den Teppich, auf dem sie draußen saßen, klatschnass. Die Nachmittagssonne schien warm auf ihre nackten Körper und verstärkte ihr geiles Gefühl. Nachdem sie weitere Pumpbewegungen gemacht hatte, spürte sie, wie sich der Druck in Lara aufbaute und mit einem Knall zog sie ihren Arm aus Ninas Unterkörper, nahm einen heißen Schwall Fotzenflüssigkeit mit sich, gefolgt von einem harten Strahl, der weit über das Feld schoss. Lara grunzte, als sie nach vorne fiel und ihre Hände in ihren Schritt presste. Nina beobachtete ihre sich windende Freundin und spürte, wie ihre Muschi heiß wurde. Sie stand auf und setzte sich auf Laras Gesicht und legte ihre Muschi auf Laras Mund. Lara saugte an Ninas großer Klitoris. Nina schnappte nach Luft und drückte ihre geschwollenen Brustwarzen mit beiden Händen, damit die schmerzhaften Reize sie wieder zu Bewusstsein brachten. Sie spürte, wie eine Zunge ihren heißen Kitzler berührte und begann, ihren Unterkörper an Laras Gesicht zu reiben.
“Yaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!)
Sie spritzte über Laras Gesicht, ihr Unterkörper zuckte und fühlte, wie sie sich von ihrem Körper löste, der von einem tobenden Hurrikan der Lust erfasst wurde. Lara sah, wie sich Ninas Gesicht in eine Grimasse verwandelte, von der sie wusste, dass es Ninas Spermagesicht war, sie hatte es unzählige Male gesehen und jedes Mal wurde sie von einem Gefühl der Verliebtheit und Geilheit überwältigt. Dieses Zusammenspiel war ein so großer Teil ihrer Freundschaft, dass es bereits in der Grundschule begann.

5. Klasse Grundschule, die 2 Mädchen waren dieses Jahr zum ersten Mal zusammen in der Klasse. Und von dem Moment an, als sie sich am ersten Schultag nebeneinander setzten, waren sie beste Freunde. Sie lebten nicht im selben Stadtteil, also wurden bald Übernachtungen abgehalten. Sie konnten sich stundenlang mit Basteln und Spielen unterhalten. Die Spiele nahmen zunehmend einen physischen Charakter an. Ihre Brüste begannen sich zu entwickeln und auch ihr Schambereich begann sich zu entwickeln, sichtbar und unsichtbar. Sie teilten alles und bei einer Übernachtung mit Nina ging es noch einen Schritt weiter.

© The Stringpoint Group

 

bron: Sexverhalen.com

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? JaNeinFür weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »

ABONNIEREN SIE HIER UNSEREN NEWSLETTER

Abonnieren

Benutzerkonto anlegen

Durch Ihre Anmeldung in unserem Shop, bewegen Sie sich um einiges schneller durch den Bestellvorgang, können mehrere Adressen anlegen, können Ihre Aufträge verfolgen und vieles mehr.

Kundenkonto anlegen

Zuletzt hinzugefügt

Keine Artikel in Ihrem Warenkorb

Gesamt inkl. MwSt:€0,00
Kostenloser Versand wenn Sie noch €50,00 zusätlich bestellen